AXA plant höhere Ausschüttung

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: AXA

Die französische Versicherungsgruppe AXA (ISIN: FR0000120628) plant eine Anhebung der Ausschüttungsquote von 45 bis 55 Prozent auf 50 bis 60 Prozent, wie auf einem Investorentag in London berichtet wurde.
In diesem Jahr wurde den Anteilsinhabern eine Dividende von 1,26 Euro ausbezahlt. Gegenüber dem Vorjahr (1,16 Euro) war dies eine Anhebung um 9 Prozent. Damit liegt die aktuelle Dividendenrendite beim derzeitigen Aktienkurs von 21,50 Euro bei 5,86 Prozent.
Europas zweitgrößter Versicherer legte auch ein Update zu den Finanzzielen bis zum Jahr 2020 vor. Das Ziel für die bereinigte Eigenkapitalrentabilität (ROE) wurde auf 14 bis 16 Prozent von zuvor 12 bis 14 Prozent angehoben. Der vergleichbare Ertrag je Aktie soll um 3 bis 7 Prozent zulegen (CAGR).  Der französische Versicherungskonzern hat im September die Übernahme des Industrie- und Rückversicherers XL Group Ltd. abgeschlossen.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

AXA 13,874 -3,75%
close

Populäre Aktien