Rio Tinto beendet ersten Teil seines Aktienrückkaufprogramms

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Rio Tinto Rg

Der britisch-australische Rohstoffkonzern Rio Tinto plc (ISIN: GB0007188757) kündigte im September 2018 nach dem Verkauf seiner Kohleaktivitäten einen Aktienrückkauf im Volumen von insgesamt 3,2 Mrd. US-Dollar an. Wie am Montag berichtet wurde, wurde nun ein erster Teil des Aktienrückkaufprogramms im Volumen von 2,1 Mrd. US-Dollar erfolgreich abgeschlossen.
Der weltweit zweitgrößte Bergbaukonzern zahlt seine Dividende üblicherweise in 2 Tranchen, einer Zwischen- und einer Schlussdividende, aus. Im letzten Jahr betrug die Dividende insgesamt 2,90 US-Dollar (ca. 2,57 Euro). Gegenüber dem Vorjahr (1,70 US-Dollar) wurde die Dividende damit um knapp 70 Prozent erhöht. Auf Basis des derzeitigen Börsenkurses von 45,84 Euro beträgt die aktuelle Dividendenrendite somit 5,62 Prozent.
Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn erhöhte sich im ersten Halbjahr 2018 um 12 Prozent auf 4,4 Mrd. US-Dollar, wie Rio Tinto am 1. August 2018 mitteilte. Der Nettogewinn stieg um 33 Prozent auf 4,38 Mrd. US-Dollar. Die Netto-Schulden kletterten um 1,4 Mrd. US-Dollar auf 5,2 Mrd. US-Dollar. Der Umsatz lag bei 19,9 Mrd. US-Dollar und damit 0,6 Mrd. US-Dollar höher als im Vorjahr. Rio Tinto gehört mit Glencore und BHP zu den drei größten Rohstoffkonzernen der Welt.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Rio Tinto Rg 41,725 1,88%
close

Populäre Aktien