Rio Tinto kauft mehr eigene Aktien zurück und steigert die Dividende

MyDividends

Im Artikel erwähnte Wertpapiere: Rio Tinto Rg

Der britisch-australische Rohstoffgigant Rio Tinto plc (ISIN: GB0007188757) kündigte am Mittwoch eine Anhebung des Aktienrückkaufprogrammes um 1,5 Mrd. US-Dollar an. Vom alten Rückkaufprogramm standen zum 1. Juli 2018 noch 1,4 Mrd. US-Dollar zur Verfügung. Der Rückkauf soll bis Ende 2019 abgeschlossen sein.
Der weltweit zweitgrößte Bergbaukonzern wird den Aktionären für das Jahr 2018 eine Zwischendividende in Höhe von 1,27 US-Dollar ausschütten. Gegenüber dem Vorjahr (1,10 US-Dollar) ist dies eine Anhebung um 15 Prozent. Rio Tinto zahlt die Dividende üblicherweise in 2 Tranchen, einer Zwischen- und einer Schlussdividende, aus. Die Zwischendividende soll am 20. September 2018 bezahlt werden (Ex-Dividenden Tag: 9. August 2018).
Im letzten Jahr betrug die Dividende insgesamt 2,90 US-Dollar (ca. 2,48 Euro). Gegenüber dem Vorjahr (1,70 US-Dollar) wurde die Dividende damit um knapp 70 Prozent erhöht. Auf Basis des derzeitigen Börsenkurses von 47,50 Euro beträgt die aktuelle Dividendenrendite somit 5,22 Prozent.
Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn erhöhte sich im ersten Halbjahr 2018 um 12 Prozent auf 4,4 Mrd. US-Dollar, wie Rio Tinto am Mittwoch ebenfalls mitteilte. Der Nettogewinn stieg um 33 Prozent auf 4,38 Mrd. US-Dollar. Die Netto-Schulden kletterten um 1,4 Mrd. US-Dollar auf 5,2 Mrd. US-Dollar. Der Umsatz lag bei 19,9 Mrd. US-Dollar und damit 0,6 Mrd. US-Dollar höher als im Vorjahr.
Redaktion MyDividends.de

Im Artikel erwähnte Wertpapiere

Rio Tinto Rg 41,725 1,88%
close

Populäre Aktien